Mundhygiene-Behandlung mit Pulverstrahl

"Sanft und schmerzfrei"

„Die Zähne werden mit einem Pulverstrahl, der eine Geschwindigkeit von mehr als 400 km/h erreicht, durch effektiv freigesetzte kinetische Energie gereinigt. Wasser und Pulverstrahl treffen auf der Zahnoberfläche zusammen und erreichen auch schwer zugängliche Stellen im Mund..“

DR. PIEHSLINGER

Mundhygiene-Spezialisten

Mundhygiene

Schöne, weisse und gesunde Zähne ein Leben lang

Es ist tatsächlich möglich mit ein wenig Disziplin und Kontrolle ein Leben lang schöne, weisse  und gesunde Zähne zu haben. Unsere Aufgabe ist es, Sie dabei bestmöglich zu unterstützen. Schliesslich sind wir die Spezialisten. Der Alltag hinterlässt auch auf Ihren Zähnen seine Spuren. Selbst wenn Sie, wie empfohlen 2x täglich Ihre Zähne im Rahmen der sogenannten häuslichen Mundhygiene sorgfältig reinigen, gibt es Stellen, die Sie schlecht selbst putzen können. Mit einer regelmäßig durchgeführten professionellen Zahnreinigung von unseren sanften SpezialistInnen ist es möglich Ihre Zähne und das Zahnfleisch auf lange Sicht gesund zu erhalten.

Wie ist der Ablauf einer üblichen Mundhygiene ohne Airflow?

Nach der Eingangsuntersuchung, die auch einen Blutungsindex umfasst beginnt die Prophylaxehelferin mit einem Ultraschallgerät die Entfernung der harten Zahnbelege ( Zahnstein und Konkrement). Nach einer Erfolgskontrolle wird in Zahnzwischenräumen, an den Rändern von Zahnkronen, Zahnbrücken Inlays und Füllungen mit Handinstrumenten nachgearbeitet. Nun werden die Zähne mit einer Polierpasta geglättet, wobei besonderes Augenmerk auf die Zahnzwischenräume gelegt wird. Dazu verwendet die Mundhygiene Assistentin Polierpasten mit unterschiedlich feiner Körnung. Danach erfolgt eine letzte  Kontrolle der eigenen Arbeit und die Abschlussfluoridierung mittels Gel oder Lack.

Was ist bei der Airflow Mundhygiene anders?

Die Zähne werden mit einem Pulverstrahl, der eine Geschwindigkeit von mehr als 400 km/h erreicht, durch effektiv freigesetzte kinetische Energie gereinigt. Wasser und Pulverstrahl treffen auf der Zahnoberfläche zusammen und erreichen auch schwer zugängliche Stellen im Mund. Die eigens für diesen Vorgang entwickelten und patentierten Air-Flow Pulver werden bedarfsgerecht in verschiedenen Zusammensetzungen (Natrium Bikarbonat, Erythritol oder Glycin basierte Pulver) und Körnungen (14 – 65 Mikrometer) verwendet.

Vorteile mit der Airflow Mundhygiene in Wien:

  • Die  Prophylaxe Assistentin entfernt Ihren Biofilm, Verfärbungen infolge von Tee, Kaffee, Rotwein und Nikotinkonsum und jungen Zahnstein in einem einzigen Arbeitsschritt.
  • Die gesamte Behandlung erfolgt mit Wasser welches auf Körpertemperatur erwärmt ist, damit Sie sich wohl fühlen
  • Keine Verletzung der Zahnoberfläche
  • Vollständige Entfernung des Biofilms – das Ergebnis ist eine fühlbar glattere Zahnoberfläche
  • Neuer Biofilm haftet schlechter an
  • Weniger Stress für Ihren Körper durch sanfte Applikation kinetischer Energie
  • Auf das Polieren und die Verwendung von Bürsten und Polierpaste wird verzichtet
  • Mit der Piezo No Pain Ultraschalltechnologie wird effizient aber schmerzarm gearbeitet
  • Der Einsatz von Handinstrumenten ist nur bei starkem Zahnstein nötig
  • Der wesentliche Komfort besteht in einer sanften, sicheren und besonders effizienten Behandlung
  • Zahnimplantate und Zahnkronen werden besonders schonend und effizient gereinigt
  • ….. und all die Vorteile bei gleichen Kosten der Mundhygiene

 

Sind Sie Angstpatient oder haben ein besonders empfindliches Zahnfleisch?

Sie haben Angst oder Schmerzen bei der Behandlung? Das muss nicht sein! Zögern Sie nicht und informieren Sie unser sensibel geschultes Personal darüber. Sie erhalten um die Mundhygiene völlig schmerzfrei zu gestalten gerne eine Anästhesie.

Schon während der Behandlung erklärt die Prophylaxe Assistentin wie Sie Ihre häusliche Mundhygiene effizient optimieren können. Unsere aufmerksamen MitarbeiterInnen erkennen beginnende Karies und leiten Sie umgehend an den Zahnarzt Dr. Georg Piehslinger weiter. Warum ist die Entfernung des Biofilms so wichtig für Ihre Zahngesundheit? Weil der Biofilm (Zahnbelag) Karies, Zahnfleischentzündung (Gingivitis), Parodontose, Parodontitis und Periimplantitis verursacht.

Dr. Piehslinger und sein Team bieten mit der GUIDED BIOFILM THERAPY, der zukunftsweisenden PROPHYLAXE MIT SYSTEM, eine Behandlungsmethodik  auf hohem, modernen medizinischem und wissenschaftlichem Niveau an.

Auf Basis neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse wurde ein systematischer Ablauf entwickelt, der auf Ihre ganz persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Das individuell abgestimmte Therapiekonzept wird mit einem bedarfsgerechten Recall ergänzt, sodass Sie von allen Vorteilen der GBT profitieren können.

Was ist der Biofilm?

Der Biofilm ist eine Wohngemeinschaft von Bakterien unterschiedlicher Arten und Stämme. Eingebettet in eine weiche Matrix aus klebrigen  Substanzen  können sich die Bakterien immer stärker vernetzen und sind dort, vor allem unterhalb des Zahnfleischrandes sicher vor der häuslichen Mundhygiene, chemischen Substanzen und sogar vor Antibiotika. Die Plaquereifung erfolgt gesetzmäßig in mehreren Stadien. Nach 48 Stunden ungestörten Wachstums ist die Plaque in der Lage, Säuren auszuscheiden, und im Weiteren Karies zu verursachen. Eine weitere Woche unbehelligter Plaquereifung führt zu Zahnfleischentzündungen, der Gingivitis. Nach knapp drei Monaten Reifung kann eine bakterielle Zusammensetzung entstehen, die gemeinsam mit anderen Faktoren zum Auftreten der gefürchteten Parodontitis führt. Diese Entzündung des Zahnhalteapparates ist für Zahnlockerung und Verlust verantwortlich.

Was sind die Folgen von Biofilm ?

Im Biofilm weisen Bakterien eine erhöhte Toleranz gegenüber dem Immunsystem, antimikrobiellen Substanzen und umweltbedingtem Stress auf. Sie wirken sich dadurch negativ auf den gesamten menschlichen Organismus und Stoffwechsel aus.

Viele Untersuchungen zeigen: Zahnbetterkrankungen begünstigen und fördern Allgemeinerkrankungen wie Herz-Kreislauf-Beschwerden, Hirnschlag, untergewichtige Frühgeburten sowie Lungen-, Darm- und Krebserkrankungen. Umgekehrt gibt es zahlreiche Allgemeinerkrankungen, die das Neuauftreten oder die Intensivierung einer parodontalen Erkrankung begünstigen. Mundgesundheit und Allgemeingesundheit beeinflussen sich also gegenseitig.

Um dem oben Gesagten vorzubeugen, wurde das System der GBT entwickelt, das neueste, wissenschaftliche Erkenntnisse und Ihre persönlichen Bedürfnisse auf einen Nenner bringt. Kern der GUIDED BIOFILM THERAPY ist die professionelle Zahnreinigung: die Beseitigung von sub- und supragingivalem Biofilm mit AIR-FLOW® und die gezielte Entfernung mineralisierter Beläge mit PIEZON® (= Ultraschall).

Was ist AIR-FLOW® ?

Bei diesem AIR- POLISHING- VERFAHREN (AIR- FLOW) zur Entfernung von Biofilm und Verfärbungen mithilfe kinetischer Energie werden mit einem Gemisch aus Luft, den entsprechenden Pulvern und Wasser  Zähne, Implantate und Weichgewebe effektiv und zugleich schonend professionell und ohne chemische Hilfsmittel gereinigt.

Weitere Vorteile für Sie:

  • Beseitigung des  sub- und supragingivalen Biofilms, die Hauptursache für Karies, Gingivitis, Parodontitis, periimplantäre Mukositis und Periimplantitis
  • Reinigt schnell, gründlich und substanzschonend , selbst in schwer zugänglichen Bereichen – ideal auch zur Zahnzwischenraumreinigung, bei Zahnfehlstellungen,  tiefen Fissuren und am Zahnfleischrand
  • Entfernt Zahnverfärbungen
  • Schonende Reinigung von festsitzenden kieferorthopädischen Apparaturen (z.B. Brackets) 
  • Sanfte und schmerzfreie* Entfernung von Biofilm, Verfärbungen und mineralisierten Belägen
  • Erhalt natürlicher Zahnhartsubstanzen und Weichgewebes
  • Besonders effizient, zeitsparend und minimalinvasiv

Wenn ich meine Zähne putze, brauche ich die professionelle Zahnreinigung?

Zum Einen ist niemand in der Lage, die Zähne und deren Zwischenräume immer perfekt zu reinigen. Daher kommt es unweigerlich zu Plaqueansammlungen, die mit der Zeit ihre schädliche Wirkung entfalten. Zum anderen hilft das regelmäßige Monitoring, Problemstellen rechtzeitig zu erkennen und durch gezielte Maßnahmen zu entschärfen. Nicht zuletzt dienen diese Sitzungen als Bestätigung für Sie und die Qualität Ihrer häuslichen Mundhygiene.

So sieht der strukturierte und nachhaltige Ablauf der GUIDED BIOFILM THERAPY aus.

Schritt 1: Diagnose

Wir erstellen vor der Therapie eine umfassende und präzise Diagnose und führen  eine individuelle Risikobewertung durch. 

Schritt 2: Anfärben

Wir machen den Biofilm durch Anfärben sichtbar. 

Schritt 3: Motivation und Mundhygieneinstruktion

Wir motivieren und instruieren Sie  zur individuellen häuslichen Mundhygiene. 

Schritt 4: Entfernen von Biofilm mit AIR-FLOW®

Wir entfernen den sub- und supragingivalen Biofilm bis zu einer Taschentiefe von 4mm mit AIR-FLOW®.

Schritt 5: Entfernen von Biofilm aus tiefen Parodontaltaschen mit PERIO-FLOW®

Wir entfernen  subgingivalen Biofilm aus Taschen mit einer Tiefe zwischen vier und neun Millimetern mit dem PERIO-FLOW® und  AIR-FLOW®  

Schritt 6: Ultraschall-Behandlung mit PIEZON® NO PAIN

Wir entfernen die jetzt gut sichtbaren verkalkten, harten Beläge wie z. B. Zahnstein mit Ultraschall. 

Schritt 7: Qualitätskontrolle

Wir kontrollieren das Ergebnis der durchgeführten Behandlungen z.B. mit einer Tastsonde und bei Bedarf durch das Kontrolleinfärben.

Dr. Piehslinger und sein speziell dafür ausgebildetes Team enscheiden über weiterführende Behandlungen und stellen die Abschlussdiagnose. 

Schritt 8: Neuer Recall-Termin

Wir vereinbaren mit Ihnen direkt einen neuen Termin unter Berücksichtigung des individuellen Erkrankungsrisikos.

Ob Zahnseide, Zwischenraumbürstchen oder auch beides sinnvoll bzw. notwendig sind, erarbeiten wir mit Ihnen im Zuge der therapeutischen Sitzungen.

DR. PIEHSLINGER

Welche Zahnbürste, welche Zahnpasta und welches Mundwasser soll ich verwenden?

Im Wesentlichen ist das ziemlich egal, Hauptsache Sie verwenden Ihre Zahnbürste und betreiben eine effiziente, regelmäßige Zahnzwischenraumreinigung auf einer täglichen Basis. Ob Zahnseide, Zwischenraumbürstchen oder auch beides sinnvoll bzw. notwendig sind, erarbeiten wir mit Ihnen im Zuge der therapeutischen Sitzungen. Natürlich gibt es Zahnbürsten, die einen (geringen) Vorteil bringen und Zahnpasten, die spezielle Wirkstoffe enthalten, die die Therapie unterstützen, nichts kommt jedoch an den Effekt der Zahnzwischenraumreinigung heran. Mundwässer zur täglichen Anwendung über längere Zeit haben sich als nicht effektiv erwiesen, fast sogar im Gegenteil, da bei deren Anwendung gerne auf die (wie bereits erwähnt) unabdingbar notwendige Zahnzwischenraumreinigung „vergessen“ wird.

 

Call Now ButtonJetzt anrufen!