Zahnkronen und Zahnbrücken

"bequem mit CAD/CAM Schöne Zähne erhalten"

….“Manchmal ist es unvermeidlich einen Zahn zu ziehen. Die nun entstandene Lücke muss geschlossen werden, um erstens die Kaufähigkeit zu erhalten und zweitens Zahnwanderungen und so das Entstehen von unschönen Lücken oder Schädigungen des Kiefergelenks zu verhindern.

DR. PIEHSLINGER

Zahnkronen und Brücken mit dem CAD/CAM 3D Verfahren

zahnkronen

Was ist eine Zahnkrone?

Die Zahnkrone kommt zum Einsatz, wenn nach einer Wurzelbehandlung oder dem Zahnbruch vom Zahn nicht mehr viel übrig ist. Mit der Schutzkappe kann ein Zahn, der eine gesunde Wurzel hat geschützt und seine volle Kaufunktion mit sehr hohen ästhetischen Ansprüchen wieder hergestellt werden.

Wie werden Zahnkronen gemacht?

Zuerst wird der bereffende Zahn beschliffen. Nach einem unkomplizierten Scan wird eine individuelle sehr hohen Ansprüchen genügende Zahnkrone aus Hochleistungskeramik in der Zahnpraxis Dr. Piehslinger mit der CAD/DAM 3D Fräse angefertigt. Die Zahnkrone wird nachdem sie gefräst, gebrannt und glasiert wurde mit speziellem Klebstoff am Zahn befestigt. Große Sorgfalt ist geboten, da nur der perfekte Sitz eine hygienische Pflege des Kronenrandes und der Zahnzwischenräume ermöglicht.

Was für Zahnkronen gibt es?

Die hier aufgezählten Zahnkronen sind sowohl technisch hochwertige als auch langlebige Produkte:

Keramikkrone: Aus dieser modernen Hochleistungskeramik wird die Voll-Zirkonoxyd-Keramikkrone gefertigt. Die Zahnkrone hat ein wunderbar natürliches Erscheinungsbild und ist bei verschiedenen  Lichtverhältnissen nicht von einem natürlichen Zahn zu unterscheiden.  

Stiftzahnkrone: Ist der Zahn wurzelbehandelt, so fehlt zumindest ein Teil der Kaufläche und natürlich auch das Zentrum des Zahnes. Dies schwächt den Zahn, sodass er durch zusätzlich mit einem Stiftaufbau verstärkt werden muss. Diese beiden Komponenten also  Stiftaufbau und Krone nennt man im  Sprachgebrauch noch immer die „Stiftzahnkrone“

Fühlen Zahnkronen sich so wie echte Zähne an?

Im Besten Fall ist eine perfekt sitzende Vollkeramik-Zahnkrone von einem natürlichen Zahn nicht mehr zu unterscheiden.

  • Durch die Lichtdurchlässigkeit von Keramik sieht ihr Zahnersatz aus wie ein echter Zahn.
  • Mit einem Voll-Keramik Zahnersatz sieht man keine dunklen Kronenränder, wie es leider bei der herkömmlichen Methode  der Fall sein kann.
  • Die Voll-Keramik kommt dem natürlichen Zahn in der Härte sehr nahe. Die  Abnutzung des Zahnersatzes entspricht dem der eigenen Zähne und nicht einer stärkeren, wie es bei anderen Materialien leider der Fall sein kann.
  • Durch die sehr gute Verträglichkeit von Voll-Keramik  kommt es kaum zu allergischen Reaktionen.

Wie reinige ich meine Zahnkronen?

Zahnkronen sind genauso wie natürliche Zähne zu reinigen. Auch die Zahnzwischenräume müssen hier besonders sorgfältig mit der Zahnseide und/ oder den Zahnzwischenraumbürstchen gereinigt werden. Wir empfehlen  im Abstand von mindestens 6 Monaten eine professionelle Zahnreinigung von unseren bestens ausgebildeten Prophylaxehelferinnen durchführen zu lassen.

Zahnbrücken

Warum sind Zahnbrücken sinnvoll?

Manchmal ist es unvermeidlich einen Zahn zu ziehen. Die nun entstandene Lücke muss geschlossen werden, um erstens die Kaufähigkeit zu erhalten und zweitens Zahnwanderungen und so das Entstehen von unschönen Lücken oder Schädigungen des Kiefergelenks zu verhindern. Wenn nun aus verschiedenen Gründen ein oder mehrere Implantate nicht indiziert sind, kann die entstandene Lücke (auch bei mehreren fehlenden Zähnen) durch miteinander verbundene metallfreien Vollkeramikkronen, die ein oder mehrere sogenannte Zwischenglieder tragen, geschlossen werden. Die Nachbarzähne dienen zur Abstützung der Konstruktion. In unserer Zahnpraxis bieten wir Zahnbrücken auf sehr hohem Niveau an.

Wie werden Zahnbrücken gemacht?

Zunächst werden die zu überkronenden Zähne beschliffen. Nach einem bequemen Oralen Scan mit einem ergonomisch geformten Scanner werden die Zahnbrücken meist In-House mit der 3D Fräse aus metallfreier Hochleistungskeramik gefräst, gebrannt und glasiert. Die Vollkeramikbrücke wird dann sorgfältig eingesetzt. Sie verlassen nach nur einer Sitzung, mit einer Anästhesie bereits nach 2-3 Stunden die Zahnpraxis mit dem perfekten Zahnersatz. 

Wie werden Zahnbrücken eingesetzt?

Diese Brücke wird nun in einer weiteren Sitzung mit Spezialklebstoff am Zahn befestigt. Hierbei ist höchste Sorgfalt geboten, da nur ein perfekter Sitz eine hygienische Pflege des Kronenrandes, der Zahnzwischenräume und des Zwischengliedes ermöglicht.

Wie lange halten Zahnbrücken?

Heutzutage kann man davon ausgehen, dass eine Brücke viele Jahre, sogar mehr als 10 Jahre hält. In dieser langen Zeit können kleinere Reparaturen nötig werden. Neben größtmöglicher Sorgfalt bei den vielen Arbeitsschritten bei der Herstellung ist natürlich die tägliche Pflege mit Bürste, Zahnseide/ Superfloss und/ oder Zwischenraumbürstchen ein wesentlicher Faktor für den Langzeiterfolg.

Wie sehen Zahnbrücken aus?

Eine gut gemachte Brücke ist von den natürlichen Zähnen auf Sprechdistanz kaum zu unterscheiden.

Was kosten Zahnbrücken?

Da eine Brücke zumindest aus zwei Kronen und einem Zwischenglied besteht, kostet sie ein Mehrfaches einer Krone

Expertentipp:

„Sie erhalten von uns in nur einer Sitzung ihren Zahnersatz (ca. 2 Std.). Die  Keramik hält wesentlich besser wenn direkt auf das frisch geschliffenen Dentin am selben Tag geklebt wird.

DR. PIEHSLINGER

schmerzarme behandlung

geschwollenes Zahnfleisch & Zahnstein

beratungsgespräch Photodynamische-Therapie

Call Now ButtonJetzt anrufen!